Curriculum

Mentoring – Programm

für Kiezmentoren/innen- Sozialassistenten/innen Themenkomplex und Stoffverteilungsplan desIntegrativen Sozialen Kompetenztrainings (ISK)

bei Bus-Stop e. V. vom 18.12.2013 bis 01.10.2014

 

18.12.2013 Festlegung und Vorbesprechung der Teilnehmer (Einzelbesprechung)
 
1.Seminar        

08.01.14     Teambildung I

-Einführung in die Tätigkeitsfelder während des Mentoring-Programms

-Einführung in das Mentoring-Programm mit seinem Curriculum

-Darstellung der Vernetzung von Theorie und Praxis

-Erste Teambildung für verschiedene Tätigkeitsfelder

Ziel: Wir sind neugierig.

Wir freuen uns darauf.

Wir kommen wieder.

-Erstes Kennenlernen - Vorstellung in der Runde

-Erstellen der Seminarlisten mit aktuellen Telefonnummern

-Sprachkurse als Teil der Evaluation-Kursangebote

 

2. Seminar

15.01.14     Dokumentation I

-Pädagogik ist, wenn wir vorher mitteilen, wie wir handeln werden. Welche Erwartungen bestehen und

  wie können wir ihnen gerecht werden?

-Wir wollen unsere Arbeitsbereiche im Mentoring–Programm am Ende der Ausbildung dokumentieren.

-Was ist dafür im Vorfeld notwendig? Planung, Sammeln von Material, Medienentscheidung

-Verantwortlichkeit im Team festlegen, Übergabe bestehender Ergebnissen bei evtl. Teamwechsel oder

  Ausscheiden von Teilnehmern

-Eigene Erwartung und Zweifel dokumentieren

  6 Stunden

 

3.Seminar
22.01.14    Teambildung II

-Schaffen einer Arbeitsatmosphäre,

-Vertrauen aufbauen, erste Teamfindungsgespräche

-Aufgaben der Teamer/innen, Übernahme von Verantwortung für den Anderen im Team

  für die Zeit der Ausbildung

  6 Stunden

 

4. Seminar
29.01.14   Sozialraum I

1. Einführung in den Sozialraum Thermometersiedlung/Woltmannsiedlung, Sozialanalyse

-Eine Einführung in die sozial-päd. Ansätze der Sozialraumorientierung, Ausgabe der aktuellen

  Sozialraumanalyse(schriftlich)

2. LOR-Daten im Sozialraum (LOR: Lebensweltlich orientierte Räume)

3. Architektur und Prävention im Stadtteil (Ausstellungstafel)  

6 Stunden

 

5. Seminar
05.02.2014   Kommunikation I

-Bedeutung von Sprache, Heimat und Kultur

-Dialogisches Agieren

-Persönliche Vorstellungsrunde I

-„Miteinander reden ist der Anfang von allem!“

-Erste Berichte aus den Arbeitsteams

-Informationshierarchie im Team

-Dominanz und ihre soziale Verträglichkeit

  6 Stunden

 

6. Seminar
12.02.2014    Gruppendynamik I

-Rollenverhalten und Analyse von Gruppenstrukturen

-Kommunikation II

-Planvolles Handeln als Voraussetzung jeder Tätigkeit:

„Ohne Ziel ist jeder Weg falsch“

  6 Stunden

 

7. Seminar
19.02.2014   Gruppendynamik II, Rollenverhalten

-Was hat unsere Maßnahme bisher für Auswirkungen auf den Mentor/innen-Alltag

-Wo kommt der Begriff “Mentor“ her?

-Zielvorstellung formulieren

-„Prozessgestaltung“ durch Beteiligung

-Ziel- und Perspektiventwicklung für das Mentoring von Kiezmentorinnen/

  Sozialassistentinnen

  6 Stunden

 

8. Seminar
26.02.2014   Feedback I

-Selbst- und Fremdeinschätzung

-Wie werde ich am Anfang des Mentoring–Programms wahrgenommen?

-"Johari-Window I"

  6 Stunden

 

9. Seminar
05.03.2014   Sozialraum II

Konzeption als zielgerichteter Handlungsplan des Mentoring-Programms im

Kiez Berlin-Steglitz Lichterfelde-Süd

Sozialraumverträgliche Erweiterung Thermometersiedlung mit "grüner Mitte"

Ein neuer Ansatz in der Stadtteilentwicklung,

  6 Stunden

 

10. Seminar
12.03.2014    Netzwerk IV

   Exkursionen, ein“ Netzwerkrundgang“, Besuch der Schule, Hort, Kitas im Sozialraum

Übungen im Team, Lösung einer Mentorenaufgabe mit Hilfe der Netzwerkkarte/persönlichen Kartei

6 Stunden

 

11. Seminar
19.03.2014   Gruppendynamik II

-Reflexion aus den Tätigkeitsfeldern und den Sprachkursen

-Der Grad des Sprachverständnisses/Leseverständnis steuert die dynamischen

  Beteiligungsprozesse - im Arbeitsfeld- im Team- oder in der allgemeinen Arbeitswelt

-Motivation Bedürfnishierarchie, Defizitbedürfnis

-Parallelgesellschaften als Sprach-, Kultur- und/oder Heimatersatz

-Sozialintegration als Grundlage von Gewaltprävention

-Handlungsbereitschaft – Handlungszugänge

  6 Stunden

 

12. Seminar
26.03.2014   Netzwerk II

  Dozenten: Hort, Schulstation, Stadtteilmütter und das Netzwerk Integration Südwest(NIS)

-Kooperationspartner kennen lernen, Arbeiten im Netzwerk

-Programm – Konzepte in eine persönliche „Kartei“ einspeichern

-Vom Messtischblatt zur Netzwerkkarte

6 Stunden

 

13. Seminar
02.04.2014   Sozialraum IV

Dozent: Herr Seebauer(Landschaftsarchitekt)

-Sozialverträgliche Sozialraumerweiterung

-Kiezmentoring Sozialraumorientierte Sozialarbeit

-Visionen einer Zukunftsorientierten Infrastruktur

  6 Stunden

 

14. Seminar
08.04.2014    Sozialraum III Exkursion

Groth Gruppe, Bauträgergesellschaft, Stadtteilerweiterung: Wie entsteht ein neuer Stadtteil?

-Exkursion: Besuch eines Projektes(Potsdam-Kirchsteigfeld u.a.) von der Groth Baugruppe

-geplanten und gebauten neuen Stadtteils

6 Stunden

 

15. Seminar
16.04.2014   Netzwerk III

Dozent: Bernhard Lücke(EDV Administrator)

- www.busstop.de, Web –Auftritt, welche Erwartungen müssen erfüllt werden?

- Das Internet: Favoriten speichern und E-Mails für die zukünftige Kommunikation nutzen,

- Dokumentation der Arbeit mit modernen Medien

-Übungen am Rechner im Plenum

  6 Stunden

 

16. Seminar
23.04.2014  Non verbale Signale

-Verhalten als Ausdrucksmittel im Wandel der Sprachkenntnisse

-Körpersprache und Persönlichkeitsprofile, Gefühle zeigen – Einfühlungsvermögen.

-„Wie reagiere ich auf Menschen? - Wie reagieren andere auf mich als Mentorin,

  als Mitarbeiterin, als Arbeitnehmerin?“

  6 Stunden

 

17. Seminar
30.04.2014    Groth- Bauträger Exkursion zum Baugelände " Parks Range"-

- Eine Führung in die zukünftigen Baumaßnahmen

  Öffentlichkeitsarbeit

Exkursion Parks Range

 

18. Seminar
07.05.2014   Persönliche Lebensbeschreibung  I + II

-Schlüsselerlebnisse und Wendepunkte bestimmen unsere Handlungen - Handlungsmuster

-Persönliche „Druckverhältnisse“: Kräfte erkennen und steuern lernen

  6 Stunden

 

19. Seminar
14.05.2014     Ravensbrück:

Exkursion in die Mahn- und Gedenkstätte: "Aus der Geschichte lernen"

Im Vergleich: - Menschenrechte, Menschenwürde, Frauengleichstellung usw.

Nationalsozialismus

Bundesrepublik Deutschland

 

20. Seminar
21.05.2014   Gruppendynamische Prozesse –  Gruppendruck  -

-Wie entsteht er und welche Folgen kennen wir aus der Geschichte?

-Gruppendruck und Integration

-Aus der Geschichte lernen und beraten

-30 Jahre Geschichte von “Gestern“, Rückblick auf Integrationsbemühungen

6 Stunden

 

21. Seminar
28.05.2014   Staatsbürgerkunde I

-Aufbau der bezirklichen Verwaltung, Bürgerdienste

-Bildungs- und Kulturverantwortung

-Referent Bürgerbüro

6 Stunden

 

22. Seminar
04.06.2014   Staatsbürgerkunde II,

-Dozenten der Pol. Abteilung AGIM, Arbeitsgemeinschaft Integration/Migration

-Aufenthaltsrecht aus polizeilicher Sicht

-Einreisevoraussetzungen – Visum

-Aufenthaltstitel / Beendigung

-Ausreisepflicht/ Ausweisung von Straftätern

6 Stunden

 

23. Seminar  
11.06.2014    Staatbürgerkunde III-

-Dozenten der Pol. Abteilung AGIM, Arbeitsgemeinschaft Integration/Migration

-Führungszeugnis- Eintragung in das Bundeszentralregister, Erziehungsregister

-Eintragungen und ihre Folgen

6 Stunden

 

24. Seminar
18.06.2014    Staatsbürgerkunde IV

Dozenten der Pol. Abteilung AGIM, Arbeitsgemeinschaft Integration/Migration

-Einbürgerung – Voraussetzungen und Verhinderungen

-Flucht und Vertreibung

-Erfahrungen, Kontakte

-Kooperationen, z.B. "Gierso" (Power Point Präsentation), Umgang mit Asyl- bzw.

-Kontingentflüchtlingen

6 Stunden

 

25. Seminar
25.06.2014   Gewalt

Dozenten der Kriminal-/Präventionsabteilung des Pol. Abschnitts 46 der Dir.4

-Begriffserklärung: Ausübung, Folgen

-Gewaltvermeidung durch aktive Kommunikation

-Formen und Arten von Gewalt: z.B. häusliche Gewalt, Misshandlung von Kindern, Vernachlässigung

-Gewaltfreie Kommunikation I

-Instrumente und Waffen? Z.B. zur eigenen Verteidigung

-Einführung in das Thema Gewalt (Auswirkung, Umgang, Folgen)

  6 Stunden

 

26. Seminar  
02.07.2014   Diversion

Dozenten der Diversionsabteilung der Polizei Dir. 4, Yvonne Schiefer

-Gesetzliche Voraussetzungen für Diversion

-Täter-/Opferausgleich

6 Stunden

 

27. Seminar
09.07.2014   Gewaltfreie Kommunikation II

-Verhalten in Gewaltsituationen:

-in der Familie

-Streit unter Kindern

-als Angriffsziel

Feedback II

-Wie werde ich nach 6 Monaten Mentorenausbildung wahrgenommen? (Johari-Window)

    6 Stunden

 

28. Seminar
27.08.2014   Provokation

-Gelassenheit und kreativer Umgang mit Provokation

-Professionalität

-Ebenen des Handelns: beruflich – privat

-Prozessevaluation – Was ist das?

-Wo stehen wir mit unserem Kiez – Mentoring-Programm?

  6 Stunden

 

28. Seminar
03.09.2014   Provokation II

Dozenten der Pol. Abteilung AGIM, Arbeitsgemeinschaft Integration/Migration

-„Im Namen der Ehre“, PowerPoint Präsentation mit anschließender Diskussion

 6 Stunden

 

29. Seminar
10.09.2014   Kommunikation III,

-Mobile Jugendarbeit/ Streetwork                     Stützpunktarbeit

-Bundesarbeitsgemeinschaft Streetwork-Mobile Jugendarbeit, fachliche Standards bei Bus -Stop

-Demokratie – bürgerschaftliches Engagement im Sozialraum

-Sozialraumorientierung und Partizipation von Bürgern Unterstützung ,

  Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Eltern, Planung: -einer Stadtteil-Kinderkonferenz,

                                                                                                              einer Stadtteil-Jugendkonferenz

                                                                                                         -    eines Stadtteil-Elterntreffs

6 Stunden                            

 

30. Seminar
24.09.2014   Mentoring als Dienstleistung für Menschen im Stadtteil – in der Nachbarschaft

-Perspektivgespräche zur persönlichen Zukunft als Eltern (Vater und Mutter)

-im Integrationsprozess und für den ersten Arbeitsmarkt:

-Erinnerung an unsere Ressourcen

-Ressourcenmobilisierung

-Steuerung von Ressourcenförderung

-persönliche Ressourcenprofile erstellen

 Wir sehen unsere Aufzeichnungen über unsere Erwartungen und Zweifel erneut an und werten diese aus.

  6 Stunden

 

31. Seminar 
Zertifizierung der Kiezmentor/innen
voraussichtlich zwischen den 09.10.2014 und 17.10. 2014

              

                Präsentation und Einladung zur Abschlussfeier: Der Termin wird noch bekannt gegeben.
 

Verantwortlich für die Zusammenstellung:

     Jürgen Bischof, Seminarleiter

 

 

TERMINPLAN:

 

Jeden Mittwoch finden die Mentoring-Programm-Seminare bei Bus–Stop e.V., Celsiusstr. 69-73. 12207 Berlin, in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr statt.

 

                                1.Seminar: Mi., den 18.12.2013, letztes Seminar: Mi., den 24.09.2014

 

                        Der Termin der Abschlusspräsentation und Zertifizierung wird noch bekannt

                                gegeben(voraussichtlich zwischen dem 09.10. und 17.10.2014).

 

An den Tagen Mo., Di., Do. und Fr. (6 Std. tgl.) werden die Inhalte in den jeweiligen Arbeitsbereichen in Teamarbeit eingeübt.

 

P.S.:

- Im gesamten Seminarablauf wird zu Beginn Aktuelles aus dem Sozialraum der letzten Woche

besprochen und zeitnah aufgearbeitet.

- Vor den Seminarplanungsinhalten wird jedes Mal ein kleiner Test(10 Fragen zu versch. Themen)

aus dem Einbürgerungstest der Bundesrepublik Deutschland vorangestellt und bearbeitet.