Sponsoring:  Mentoren-Ausbildungsprogramm                                   

Integrationsbeauftragten für Jung und Alt

Der Beginn unseres Mentoringrogramms wurde in Abstimmung mit den Bezirksverordneten des Bezirks Steglitz / Zehlendorf durch finanzielle Unterstützung mit Mitteln des Sozialen Kapitals ermöglicht. Die ersten Mentoren haben wir 2004 zertifiziert. In der Folge kümmerten wir uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern und Unterstützern stets darum, durchgehend eine tragfähige Anerkennung und Finanzierung zu sichern.

 


Seit Sommer 2005 bis 2008 erhielten wir Förderungen von der Aktion Mensch.

Personelle Unterstützung bekamen und bekommen wir noch heute von der Berliner Polizei, der Polizeischule und der Direktion 4 mit seinen verschiedenen Abteilungen der Prävention. Die Schirmherrschaft übernahm damals der Berliner Polizeipräsident Herr Dieter Glietsch. Seit 2013 führt der neue Berliner Polizeipräsident Herr Klaus Kant nun die Schirmherrschaft weiter.

In den Jahren 2007 bis 2012 konnten wir die Qualifizierung unserer Kiezmentoren/Sozialassistenten in Kooperation mit dem Jobcenter Berlin Süd-West, der Agentur für Arbeit durchführen und finanzieren,

Seit 2008 wird das Kiezmentoring in Kooperation mit dem Bezirksamt Steglitz/Zehlendorf, Abt. Jugendamt/Jugendförderung im Sozialraum finanziell mit getragen, und Bus-Stop ist vom BA beauftragt das Mentorenprogramm im Sozialraum weiter zu entwickeln.

 

Durch Einsparungen und Änderungen der Förderrichtlinien der Agentur für Arbeit entfiel die Förderung des Jobcenters, und Bus -Stop musste anderweitig finanzielle Mittel einwerben.

 

 

Seit Mitte 2013 konnten wir die Bauträgergesellschaft, die Groth-Gruppe, welche aktuell in der Sozialraumerweiterung Lichterfelde-Süd "Parks- Range" die Planung für eine Bebauung mit "Grüner Mitte" erarbeitet, für uns gewinnen und die Finanzierung unseres Mentoren-Programms 2013/2014 mit absichern.

BUS-STOP bedankt sich bei allen Unterstützern des Mentoren-Programms im Namen der Kinder und Jugendlichen und deren Familien, die Hilfe und unterstützende Begleitung auf ihrem Weg der Integration in die Gesellschaft erfahren haben.
 
Der Einsatz von Kiezmentoren, Sozialassistenten als Integrationsbeauftragte im Kiez spannt ein unterstützendes, zusätzliches, soziales Netz im Sinne der Gemeinwesenarbeit im Sozialraum.
 
 
Spenden

 

unser aktuelles Spendenkonto finden Sie hier.